Startseite
    Wolle
    Nadel und Faden
    Pinsel und Stift
    PC
    Larp
    Origami
    Random
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    bollocksed
    - mehr Freunde





http://myblog.de/vogelfisch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ferun Bockenberg

 

Mein Larp-Char. Also im Grunde ein Selbstbildnis... nicht nur im Grunde. Das Gesicht ist noch voll verrutscht -.-" aber als mir das auffiel hatte ich keinen Bock mehr, genausowenig wie die Perspektive  zu korrigieren XD Kommt noch.

6.12.09 19:21


Psycho

Also in erster Linie wollte ich eine Figur mit leuchtenden Augen zeichnen, wie's ein tolles Tutorial von deviant zeigt. Und in zweiter Linie einen neuen rpg-Char. ... Aber in der Verkleinerung leuchten die Augen gar nicht mehr so -.-

 

 

In dritter Linie stehe ich jetzt voll auf ihre Haare XD Die man so klein auch nur noch schlecht erkennt... -.-"""

Es sollte einen Film zu Bioshock geben. Kennst du das Spiel? Ich finde das Setting einfach geil.  (Setting des neuen rpg's XD)

13.12.09 21:44


Zombies!

Weil du sagst, du magst es bei andren anzugucken wie die Bilder schrittweise entstehen dacht ich: Jau, warum nich, schaumal da hab ich doch was angefangen gestern...

Das soll'n Hunter werden aus Left4Dead. Ich hab ja echt panische Angst vor Zombies und so, aber seit Chris ständig nebenan Left4Dead spielt, bin ich ein richtiges Hunter-Fangirl geworden XD Die sind einfach cool. Und weil der Herr mir ja ständig in den Ohren hängt, ich solle ihm was malen... wurd's eben ein Hunter ^^

Ähnlich wie bei dir gilt für die Entstehung: Ist immer wieder mal anders, nur teilweise repräsentativ.

Als erstes mach ich immer eine sehr trashige Skizze, die ich oft besser finde als das fertige Bild hinterher X'D.

 

 

Darüber dann auf einer andren Ebene in einer andren Farbe die "richtigen" Outlines.  Oder vorher genauere Voroutlines. Wohl wie du *g*

 

 

Dann auf einer Ebene unter den Outlines die Haut. Bei dem Zombie dacht ich mir irgendwann, dass die Outlines kacke sind und ich's mal ohne versuchen will... nya. Also Ebenentransparenz runter, um sie nur noch so halb zur Orientierung zu nutzen.

 


 

Das ist dann sozusagen Grundfarbe, ohne Highlights und Blut *g* Danach kommt die Farbe für die Klamotten (auch ohne Highlight und Blut), meist auch auf verschiedene Ebenen verteilt. Bisher sind es drei: Für die Kapuze, für den Rest des Pullovers und eine für die Klebestreifen.

 

 

Soweit der Stand bisher. Dann kam 'ne Freundin vorbei und ich musste mich um den Gast kümmern *g* Und jetzt setz ich mich erstmal an meine neue Piratenhose, die sich nicht von alleine näht. Leider. *grumpf*

Serie wird fortgesetzt. Denk ich ^_^

15.12.09 15:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung